Bridge macht Spass Bridge fordert den Geist Bridge 2014 - Deutsche Fan-Seite Bridge ist ... ... ein irres Kartenspiel
 
 
#1

Transnational WM 2. Spieltag 25.9.

in Open Team auf Bali 25.09.2013 18:10
von Boss • Kapitän Open Team | 49 Beiträge

Unser erster Kampf geht wieder gegen ein chinesisches Team. Das Paar im Closed Room hat dazu aber unterschiedliche Konventionskarten am Tisch - auf der einen Screenseite starke Treff, auf der anderen vorbereitende Treff. Als Martin auf - vermeintlich starke 1T - passt, finden die Chinesen die billige 5T-Verteidigung gegen 4P (wie auch unser Paar im Open). Auf den Ruf nach Turnierleitung kommt - ein Chinese. Dieser klaert, dass die vorbereitende Treff-Karte die richtige ist, fertigt eine Kopie an und geht wieder. Nach dem Kampf lasse ich die beiden pausieren und suche mit Michael einen Turnierleiter - Teamwork. Normalerweise muss man in diesen Faellen den Saalturnierleiter konsultieren, doch nach den Erfahrungen vom Vortag will ich keinen Chinesen fragen. Einem Australier trage ich dann vor, dass Martin ueber natuerliche 1T kontriert haette und der weitere Verlauf danach unklar waere. Er fragt dann Michael noch einige Details und entlaesst uns. Spaeter bekommen wir dann einen berichtigten Score von 6 IMP zu unseren Gunsten.
In der Pause schaue ich bei der parallel zum Transnational ausgetragenen Computer WM vorbei. Nur mehr 6 Programme sind am Start, darunter das deutsche Q-Plus von Hans Leber. Gespielt werden 5 Tage Round Robin zu je 48 Boards, am Ende ein Finale mit 64 Boards. Q-Olus ist mit zwei Siegen, darunter gegen Titelverteidiger Jack gestartet, hat aber heute hoch gegen das franzoesische Programm verloren. Bei einem Kampf sind 5 Computer im Einsatz, einer der die Austeilungen generiert und je zwei von jeder Partei. Zunaechst werden 16 Boards mit Q-Plus auf Nord und Sued, danach die selben Boards auf Ost und West gespielt. Bietmissverstaendnisse gibt es hier keine; im Prinzip laeuft auch alles vollautomatisch, bis auf die manuelle Eingabe von Auskuenften ueber die Bedeutung von Geboten.
Im letzten Kampf des Tages treffen wir bereits auf den fuenften chinesischen Gegner. Joerg spielt noch schneller als sonst, um dessen Geruechen zu entgehen, ohne genau zu wissen, woher sie kommen. Erst als der Chinese im letzten Board die Schuhe anzieht und die Gerueche schwaecher werden, ist klar, woher sie kamen. Joerg laesst daraufhin am Abend seine Fuesse bearbeiten - der Chinese haette dies wohl noetiger gehabt.


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Teamwork
Computer WM
Duftstoffentfernung


nach oben springen

Anzahl Besucher insgeamt
 
 
Letzte Änderung: 19.06.2014 Home © by joefri

Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gertrude
Forum Statistiken
Das Forum hat 162 Themen und 386 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen